Geduldspiel Tangram 3D rot
Geduldspiel Tangram 3D schwarzGeduldspiel Tangram 3D rotGeduldspiel Tangram 3D pinkGeduldspiel Tangram 3D grünGeduldspiel Tangram 3D gelbGeduldspiel Tangram 3D blau

Geduldspiel Tangram 3D

 45,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Größe:14 x 14 x 4.2 cm
Material:

Kunststoff und Magnet

Design/ Hersteller:

PICO PAO

Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Clear selection
Lieferumfang:
7 geometrische Kunststoff-Formen mit magnetischen Kanten, verpackt in einer hochwertigen Holzschachtel.

Produktbeschreibung für Geduldspiel Tangram 3D:

Das Geduldspiel Tangram 3D ist die logische Weiterentwicklung des klassischen Tangram, ein altes chinesisches Legespiel. Es stammt vermutlich aus einer Zeit zwischen dem 8. und 4. Jahrhundert v. Chr.. Die Legende besagt, dass ein Mönch damals seinen Schüler in die Welt geschickt haben soll, um das Wesen der Schönheit auf nur eine Keramiktafel zu malen. Diese Tafel zerbrach unglücklicherweise in sieben Teile und der Schüler konnte sie nicht mehr zusammenlegen. Bei dem Versuch entstanden unendlich viele Muster, Figuren und Bilder und der Schüler sah, dass man die Schönheit und Vielfalt der Welt ganz einfach in den sieben Teilen der zerbrochenen Tafel finden kann. Das Tangram 3D, das es bei Ludofactum gibt, ist ein Novum! Die "Tans", die sieben geometrischen Teile des Quadrats, sind dreidimensional und magnetisch. Sie können im dreidimensionalem Raum gebaut werden. Noch mehr Raum für Phantasie und Spiel ist beinahe unmöglich.
Das Geduldspiel Tangram 3D, wie auch das normale Tangram, ist hier zu Lande auch unter den Namen Siebenbrett oder Siebenschlau bekannt. Nachdem Anfang des 19. Jahrhunderts in China die ersten Vorlagenbücher gedruckt wurden, fand das Spiel um 1813 herum auch in Europa und Amerika Verbreitung. In den deutschsprachigen Ländern bediente die damals berühmte Fabrik F. Ad. Richter und Cie., k.u.k. Hoflieferanten Rudolstadt, Nürnberg, Wien, Olten, Rotterdam, New York die Klientel mit einer Taschenausgabe zum Preis von 20 Pfennigen. Diese erschien in mehreren Auflagen unter dem Titel Kopfzerbrecher. Der Erfolg befleißigte den Herausgeber zu weiteren Spielen ähnlicher Art, die dann unter Quälgeist und Kreuzzerbrecher erschienen. Der schwedische Mathematiker Sophus Tromholt brachte 1892 weitere, sich an das Tangram anlehnende mathematische Legespiele heraus, die unter den Namen Nussknacker und Yum Yum bekannt wurden.Eine Renaissance erlebte das Spiel Mitte der 1970er Jahre, als der DuMont-Verlag 1976 ein kombiniertes Buch-Spiel als Taschenbuchausgabe zweisprachig deutsch/holländisch herausbrachte, in dem etwa 1600 Vorlagen gelistet sind. Und jetzt, in den 10er Jahren des 3. Jahrtausends, wird Tangram 3D diesen Trend wiederbeleben und fortsetzen. (Quelle z.T. Wikipedia)

Das könnte Ihnen auch gefallen