Halma Brettspiel aus Glas
Halma Brettspiel aus Glas rotHalma Brettspiel aus GlasHalma Brettspiel aus GlasHalma Brettspiel aus GlasHalma Brettspiel aus GlasHalma Brettspiel aus Glas - MurmelnHalma Brettspiel aus Glas - BeutelHalma Brettspiel aus Glas - Zertifikat

Design-Brettspiel ludohalma

 129,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Größe:40 x 40 x 1 cm
Material:

Acrylglas

Design/ Hersteller:

Ludofactum®

Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Clear selection
Lieferumfang:
1 Spielbrett aus Acrylglas

3 x 15 Glasmurmeln
Durchmesser: 1,4 cm

Murmeln in stilvollem, schwarzen Baumwollbeutel verpackt

LUDORIGINALS erhalten Sie mit einem Zertifikat, das ihre Einzigartigkeit bestätigt.

Produktbeschreibung für Design-Brettspiel ludohalma:

Das Design-Brettspiel ludohalma ist für 2 bis 6 Personen spielbar. Erfunden wurde es 1883 von George Howard Monks, einem amerikanischen Chirurgen. Der Name „Halma“ soll aus dem Altgriechischen stammen und bedeutet „Sprung“. Bei den Olympischen Spielen der Antike war „Halma“ der Weitsprung mit Sprunggewichten. Im Englischen ist es als „Chinese Checkers“ bekannt und die Franzosen nennen es „Dames chinoises“. ludohalma ist eine ästhetische Freude, ein künstlerisches Objekt, es hat eine wunderbare Haptik und Funktionalität. Das Spiel ist kinderleicht zu erlernen – ideal für Spielspaß mit der ganzen Familie. Schon allein die optische Präsenz des Design-Brettspiel ludohalma ist ein Augenschmaus. Selbst wenn es nicht bespielt wird verleiht es jedem Raum, in dem es aufgestellt wird, eine optische Aufwertung. Das Design-Brettspiel ludohalma ist einfach mehr als ein Brettspiel, es ist ein funktionales Designobjekt. „Form follows function“ oder „function follows form“ ist bei ludohalma keine Frage – es vereint beide Richtungen perfekt miteinander.
Ziel des Design-Brettspiel ludohalma ist es, die eigenen 15 Kugeln in die gegenüberliegende Sternspitze zu bringen. Wer das zuerst geschafft hat, ist Sieger. Abwechselnd, der Reihe nach darf jeder Spieler mit einer Glaskugel einen Spielzug ausführen, entweder entlang der Linien in die nächste freie Mulde ziehen oder über eigene und gegnerische Kugeln springen, sofern die dahinterliegende Mulde frei ist. Sollte sich erneut die Möglichkeit eines Sprungs ergeben, so darf der Spieler beliebig oft weiterspringen – auch nach rechts, links, diagonal, vorwärts oder rückwärts, aber immer entlang der Linien. Halmaspieler nennen dies Kettensprung oder einfach eine „Bahn“. Je mehr Bahnen man strategisch anlegen oder auch von anderen Spielern einfach nutzen kann, desto schneller ist man mit den eigenen Kugeln im Ziel. Je öfter man Bahnen der anderen Spieler nutzt oder gegnerische Züge und Strategien blockiert, desto spannender ist Halma. Kugeln dürfen während des Spiels nicht vom Spielbrett genommen werden. Die Regeln können individuellen Vorlieben angepasst werden, zum Beispiel kann mit weniger als 15 Kugeln gespielt werden usw. Das Design-Brettspiel ludohalma ist eine stilvolle Arena für strategische Geister.

Das könnte Ihnen auch gefallen