ludopfeil

„Bunt ist meine Lieblingsfarbe.“
Walter Gropius

DNA

ludopfeil – das heißt beste Gene, denn er stammt in direkter Linie vom legendären Silberpfeil W25 ab.

Zum Shop

Seine DNA stammt von einem der spektakulärsten Rennwagen aller Zeiten – dem Silberpfeil W 25. Mercedes-Benz entwickelte Ihn für die Rennsaison 1934. Um ihn ranken sich viele Legenden, eine der schönsten ist diese: In der Nacht vor dem großen Eifelrennen, am 3. Juni 1934 vollführten die Mercedes Ingenieure einen Geniestreich, indem sie die weiße Lackierung von der Aluminium- karosserie entfernten, um so das vorgeschriebene Fahrzeuggewicht von 750 kg zu erreichen. Der Silberpfeil war geboren. Das Rennen hat er natürlich gewonnen.

Legendär

Schuco machte aus der Legende eines der beliebtesten Modellautos aller Zeiten.

Zum Shop

Ludofactum kennt keine Gewichtsobergrenze für seine Boliden und hat daher seinen ludopfeilen eine extra Portion Farbe verpasst, denn ludopfeile siegen im Design. Das klassische Schuco-Modell mit Metallkarosserie und Gummibereifung gibt es in verträumten Babyblue und frischem Limegreen. Die dattelbraunen Sitze runden das Erscheinungsbild gekonnt ab.

Farbgewaltig

Die exklusive Edition des ludopfeil ist eine Hommage an die Design-Ikone.

Zum Shop

Befeuert wurde der große Silberpfeil von einem Reihen-8-Zylinder der aus 3360 ccm Hubraum eine Leistungspitze von 280 PS herauskitzelte und den Pfeil auf eine Spitzengeschwindigkeit von ca. 300 km/h katapultierte. Die technischen Raffinessen unseres Ludopfeils sind eine funktionierende Lenkradsteuerung, ein abzugsstarker Federmotor, gefederte Hinterachse mit Differenzial und ein Wagenheber nebst Werkzeug für die Nabenmuttern zum echten Radwechsel.

Beim ludopfeil spürt man die persuasive Funktion seines Designs. Er ist so schön – man möchte ihn einfach haben.